Grundschulddarlehen

Vollfinanzierung + 50.000€ extra
Kredite ab 1,89%

effektiver Jahreszins *

TÜV Saarland und ProvenExpert Banner und Siegel für BesserFinanz GmbH
100 % Garantie für kostenfreie und unverbindliche Beratung
TÜV Saarland und ProvenExpert Banner und Siegel für BesserFinanz GmbH
Headerbild - Grundschulddarlehen - BesserFinanz GmbH - einfach besser finanziert
Schwarzer gepunkteter Kreis
In 3 Schritten zum Wunschkredit
Unverbindliche Kreditanfrage bei BesserFinanz GmbH stellen
unverbindliche Anfrage stellen

Stellen Sie unverbindlich und kostenfrei Ihre Kreditanfrage. Ganz bequem online und in nur 2 Minuten. Keine versteckten Kosten oder Vorkosten.

Kostenfreies Kreditangebot von BesserFinanz GmbH erhalten
kostenfreies Angebot erhalten

In kürzester Zeit kommt Ihr individuelles, auf Ihre Bedingungen zugeschnittenes und maßgeschneidertes Angebot. Bearbeitung & Beratung bleibt kostenfrei.

Kreditantrag online abschließen mit BesserFinanz GmbH
Kreditantrag online abschließen

Sind alle Voraussetzungen für Ihren Kredit erfüllt, erhalten Sie Ihr Geld schnellstmöglich auf Ihr angegebenes Konto ausgezahlt.

Zusammen stärker
Eine Auswahl unserer Partnerbanken

Wir finden für Sie das günstigste Kreditangebot aus über 400 Anbietern.

Partnerbanken BesserFinanz GmbH Desktop
Zusammen stärker
Eine Auswahl unserer Partnerbanken

Wir finden für Sie das günstigste Kreditangebot aus über 400 Anbietern.

Partnerbanken BesserFinanz GmbH Mobil
Alles aus einer Hand
Ihre Gründe für BesserFinanz GmbH
Schnell zum günstigsten Kredit durch BesserFinanz GmbH
Schnell zum günstigsten Kredit

Kredite zu Top-Konditionen, mit schneller Auszahlung & ohne Vorkosten. SCHUFA-neutrale Anfrage. Ihre Kreditanfrage hat keinerlei Einfluss auf Ihren Schufa-Score.

Kredite zu besten Konditionen von BesserFinanz GmbH
Zu besten Konditionen

Kreditvergleich aller Partnerbanken. Dank unserer großen Auswahl an Banken finden wir den besten Kredit für Sie. Kostenfrei & unverbindlich, ohne versteckte Kosten.

Ausgezeichneter Kundenservice von BesserFinanz GmbH
Ausgezeichneter Kundenservice

Auszeichnung unserer Kunden durch höchste Kundenzufriedenheit. Beste Kundenorientierung durch Beratung, Qualität, Nutzen und Umsetzung.

Sichere Datenübertragung durch BesserFinanz GmbH gewährleistet
Sichere Datenübertragung

Ihre Daten werden sicher, verschlüsselt übertragen. Diese werden streng datenschutzkonform und nur zu Ihrer zweckbestimmten Anfrage genutzt.

Kostenfreie Beratung von BesserFinanz GmbH erhalten
Kostenfreie Beratung

Unser kompetentes Team beantwortet all Ihre Fragen und berät Sie kostenfrei zu Ihrem Anliegen. Ihr persönlicher Ansprechpartner steht Ihnen dabei immer zur Verfügung.

Bestes Kreditangebot von BesserFinanz GmbH erhalten
Bestes Angebot erhalten

Aus verschiedenen Angeboten finden wir das passende & beste Angebot für Sie. Wir vergleichen für Sie alle Angebote unserer Partnerbanken und beraten Sie dazu kostenfrei.

Kredite zu Top-Konditionen, mit schneller Auszahlung & ohne Vorkosten. SCHUFA-neutrale Anfrage. Ihre Kreditanfrage hat keinerlei Einfluss auf Ihren Schufa-Score.

Kreditvergleich aller Partnerbanken. Dank unserer großen Auswahl an Banken finden wir den besten Kredit für Sie. Kostenfrei & unverbindlich, ohne versteckte Kosten.

Auszeichnung unserer Kunden durch höchste Kundenzufriedenheit. Beste Kundenorientierung durch Beratung, Qualität, Nutzen und Umsetzung.

Ihre Daten werden sicher, verschlüsselt übertragen. Diese werden streng datenschutzkonform nur zu Ihrer zweckbestimmten Anfrage genutzt.

Unser kompetentes Team beantwortet all Ihre Fragen und berät Sie kostenfrei zu Ihrem Anliegen. Ihr persönlicher Ansprechpartner steht Ihnen dabei immer zur Verfügung.

Aus verschiedenen Angeboten finden wir das passende & beste Angebot für Sie. Wir vergleichen für Sie alle Angebote unserer Partnerbanken und beraten Sie dazu kostenfrei.

Ein Grundschulddarlehen oder Grundschuldkredit sind Finanzierungen, die oft im Zusammenhang mit einer Baufinanzierung genutzt wird. Typisch für ein Grundschulddarlehen und das Geld leihen ist, dass ein Haus als Sicherheit für den Kredit dient. Also Eigentum in Form von einem Eigenheim vorhanden ist. Es findet die Eintragung einer Grundschuld ins Grundbuch statt. Damit ist der Grundschuldkredit für die Bank mit einer Sicherheit verbunden. Ein Grundschulddarlehen ist nicht nur im Rahmen einer Immobilienfinanzierung als Immobilienkredit anzuwenden.

Kredite werden als Grundschulddarlehen definiert, bei denen eine eingetragene Grundschuld als Sicherheit zur Verfügung steht. Da Grundschulden nicht streng gebundene Sicherheiten sind, ist ebenso eine Verwendung aufgrund eines anderen Darlehens üblich. Eine Grundschuld Privatdarlehen dient ebenfalls der Absicherung, auch wenn es sich nicht um ein Annuitätendarlehen handelt. Wer ein Darlehen mit Grundschuld absichert, benötigt zwingend eine Immobilie oder Wohnung in seinem Eigentum. Die Grundschuld als Sicherheit für Privatdarlehen hat Vorteile, auf die wir nachfolgend eingehen.

Kredit mit Grundschuld aufnehmen - so läuft es ab

Ein Darlehen mit Grundschuld aufnehmen ist etwas komplizierter, als wenn Sie ein gewöhnliches Privatdarlehen beantragen. Gegenüber der Hypothek hat die Grundschuld den Vorteil, dass sie als Sicherheit frei verwendet wird. Das liegt vordergründig an der Besicherung. Den Kredit erhalten bedeutet, dass ein Eintrag ins Grundbuch stattfindet. Bei einem Darlehen ohne Grundschuld ist dies nicht der Fall, wie bei einem gewöhnlichen Privatkredit. Die Aufnahme eines Grundschulddarlehens läuft folgendermaßen ab:

  1. Anfrage des Grundschuldkredites
  2. Unterlagen einreichen
  3. Bank trifft Kreditentscheidung
  4. Legitimieren
  5. Eintragen der Grundschuld ins Grundbuch / Grundschuldbestellung
  6. Abschluss des Kreditvertrages
  7. Auszahlung der Darlehenssumme
  8. Tilgung des Kredites
Schwarzer gepunkteter Kreis
Kredit mit Grundschuld aufnehmen - so läuft es ab bei BesserFinanz GmbH

Vor der Kreditanfrage vergleichen Sie die Angebote. Besonders vorteilhaft ist unser Service der BesserFinanz GmbH. Wir übernehmen den Vergleich der Anbieter für Sie. Sie sparen dadurch viel Zeit und Aufwand ein, was bei einem Vergleichsportal nicht so wäre. Der weitere Ablauf ist ähnlich, als wenn Sie den Kredit selbst suchen. Die BesserFinanz GmbH holt bei den Bankpartnern Angebote im Bereich Grundschulddarlehen ein. Anschließend wird das passende Angebot herausgefiltert und Ihnen präsentiert. Nachdem Sie sich für einen Kredit entschieden haben, nimmt die Bank die Kreditprüfung vor. Das Ergebnis teilen wir Ihnen umgehend mit. Sie nehmen das Kreditangebot anschließend an oder entscheiden sich für eine andere Finanzierung.

Im nächsten Schritt wird die Grundschuld ins Grundbuch eingetragen. Dies veranlasst ein Notar, wo wir den ganzen Service der Bearbeitung mit übernehmen. Dafür entstehen evtl. zusätzliche Kosten in unterschiedlicher Höhe, was Ihnen transparent und vorab mitgeteilt wird. Es handelt sich um Notar- und Grundbuchkosten. Zudem werden die Kreditverträge ausgefertigt und von Ihnen unterschrieben. Ist der Schritt absolviert, überweist die Bank die Darlehenssumme auf ihr Girokonto. Damit ist die Aufnahme des Grundschuldkredites abgeschlossen. Den Kredit mit Grundschuld zahlen Sie ab diesem Zeitpunkt in monatlichen Raten zurück.

Wann ein Kredit über Grundschuld besser ist

Ein Kredit Grundschuld ist oft die bessere Finanzierung. Wenn Sie etwa eine Grundschuld Privatdarlehen eintragen lassen, zahlen Sie einen günstigen Zins. Dieser liegt deutlich unterhalb des Zinssatzes für ein gewöhnliches Privatdarlehen. Zudem kann der Kredit mit Grundschuld die bessere Variante sein, wenn Ihre Bonität nicht gut ist. In diesem Fall vergibt die Bank oft keinen unbesicherten Privatkredit. Das Darlehen mit Grundschuld ist die Lösung, weil der Kreditgeber eben eine solche Kreditsicherheit, die Grundschuld, besitzt.

Ein weiterer Grund ist die Darlehenssumme. Bei einem Grundschulddarlehen erhalten Sie einen deutlich höheren Kreditbetrag, als bei einem gewöhnlichen Ratenkredit. Voraussetzung für einen Grundschuldkredit ist, dass Sie eine eigene Immobilie besitzen. Alternativ gilt dies für eine Eigentumswohnung. Erfüllen Sie diese Bedingung? In diesem Fall ist das Grundschulddarlehen in einigen Situationen die viel bessere Finanzierung. Das trifft auf die folgenden Begebenheiten zu:

  • Ihre Bonität reicht nicht für einen gewöhnlichen Privatkredit
  • Sie benötigen einen höheren Kreditbetrag
  • Sie sichern sich einen günstigen Zinssatz
  • Sie sind Eigentümer einer Immobilie als Sicherheit

Im weiteren Verlauf gehen wir auf die Vorteile eines Grundschulddarlehen ein. Wir zeigen auf, wann und warum der Grundschuldkredit die bessere Alternative ist.

Grundschuldkredit vs. Privatkredit

Der Grundschuldkredit wird oft innerhalb einer Baufinanzierung eingesetzt. Eine Grundschuld für Privatdarlehen macht den üblichen Privatkredit zu einem Grundschuldkredit. Definitionsgemäß ist ein Grundschuldkredit daher manchmal ein Privatkredit. Dennoch gibt es im allgemeinen Sprachgebrauch Unterschiede. Mit dem Grundschuldkredit sind Darlehen gemeint, die durch eine Grundschuld abgesichert sind. Ein Privatkredit ist hingegen oftmals unbesichert oder es werden andere Sicherheiten genutzt. Zum Beispiel sind dies:

  • Abtretung von Forderungen
  • Verpfändung von Wertpapieren
  • Verpfändung von Sparguthaben
  • Übereignung des Fahrzeuges zur Sicherung
  • Bürgschaft

Ein weiterer Unterschied ist, dass die Kreditsumme beim Grundschuldkredit deutlich höher ist. Sie reicht bis zu mehreren 100.000 Euro. Der gewöhnliche Privatkredit ist auf maximal 50.000 bis 75.000 Euro begrenzt. Ein weiterer Unterschied zwischen Grundschuldkredit und Privatkredit ist die Höhe des Zinssatzes. Momentan zahlen Sie für ein Grundschulddarlehen einen Zins von unter fünf Prozent. Beim klassischen Privatkredit liegt der Zinssatz zum Teil oberhalb von acht oder neun Prozent. Das macht den Grundschuldkredit deutlich günstiger als den gewöhnlichen Privatkredit.

Die BesserFinanz GmbH vermittelt Ihnen sowohl einen Grundschuldkredit als auch einen Privatkredit. Unser Service richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Angestellte
  • Rentner
  • Beamte
Beim Grundschuldkredit ist die Besonderheit zu beachten, dass Sie eine eigene Immobilie oder ETW besitzen. Deshalb sind in diesem Fall Eigentümer von Immobilien und Wohnungen die Zielgruppe beim Grundschuldkredit.

Grundschuld als Sicherheit für Privatdarlehen

Die Banken verlangen eine Grundschuld in der Mehrheit, wenn es um einen Baukredit geht. In dem Fall dient das Grundpfandrecht als Sicherheit für die hohe Darlehenssumme. Der Charakter einer Grundschuld ist, dass diese nicht streng akzessorisch ist. Damit unterscheiden sich Grundschulden von Hypotheken. Diese sind streng an das Bestehen einer Forderung gebunden. Eine Grundschuld ist flexibler zu verwenden.

Schwarzer gepunkteter Kreis
Grundschuld als Sicherheit für Privatdarlehen bei BesserFinanz GmbH

Ebendarum ist die Grundschuld nicht nur als Sicherheit für Baukredite, sondern ebenfalls für Privatdarlehen beliebt. Es ist kein Unterschied, ob Sie die Grundschuld als Sicherheit für Privatdarlehen oder Hauskredite nutzen. In beiden Fällen findet eine Eintragung ins Grundbuch als Kreditsicherheit für die Bank statt. Der Kreditgeber entscheidet, zu welchem Prozentsatz er die Grundschuld als Sicherheit ansetzt. Hat die Immobilie zum Beispiel einen Verkehrswert von 280.000 Euro? Die Bank setzt in dem Fall die Grundschuld mit 200.000 Euro an.

Wenn Sie eine Immobilie besitzen, ist das Eintragen einer Grundschuld als Sicherheit für Privatdarlehen realisierbar. Sie besitzen etwa die Option, die Grundschuld aus einer früheren Baufinanzierung im Grundbuch zuzulassen. Die Kreditsicherheit setzen Sie zu einem Zeitpunkt ein, an dem Sie diese benötigen. Alternativ ist die Grundschuld ebenfalls neu einzutragen, wenn Sie damit ein Privatdarlehen absichern. Zusammengefasst dient die Grundschuld bei folgenden Krediten als Sicherheit:
  • Baukredit
  • Kredit zur Modernisierung
  • Privatdarlehen
Der Ablauf der Grundschuld als Sicherheit für Privatdarlehen ist identisch mit dem eines Hauskredites. Sie beantragen das Privatdarlehen und nach Genehmigung wird die Grundschuld eingetragen. Anschließend wird der Kreditvertrag unterschrieben und Sie erhalten das Geld auf Ihr Girokonto ausgezahlt.

Bessere Konditionen durch Darlehen mit Grundschuld belasten

Ein Hauptvorteil der Darlehen mit Grundschuld sind bessere Konditionen. Die verbesserten Konditionen beziehen sich auf einen Vergleich zwischen gewöhnlichen Privatdarlehen und einem Grundschuldkredit. Noch größer ist die Differenz zwischen Dispokredit und Grundschulddarlehen. Wie weit die Konditionen und somit die Kosten in Euro auseinander liegen, zeigt die folgende Übersicht. Wir stellen den durchschnittlichen Zinssatz für die Darlehensrate dar:

Kreditart Zinsen in %
Dispokredit 9,5 bis 12
Privatdarlehen 5,9 bis 10,9
Grundschuldkredit 3,5 bis 4,5

Sie erkennen: Mit einer Grundschuld als Sicherheit zahlen Sie für den Kredit oft weniger als die Hälfte im Vergleich zu einem Privatkredit. Noch größer ist der Unterschied zum Dispokredit. Dort beträgt der Zins durchschnittlich zwischen neun und zwölf Prozent.

Im folgenden Beispiel verdeutlichen wir, welche Zinsersparnis es durch einen Grundschuldkredit gibt. Wir stellen zwei Angebote gegenüber. Zum einen handelt es sich um ein gewöhnliches Privatdarlehen. Zum anderen ist es ein Grundschulddarlehen.

Gewöhnliches Privatdarlehen
Kreditsumme 50.000 €
Zinssatz 8,9 Prozent
Laufzeit 8 Jahre
Zinsbelastung 35.600 €
Grundschulddarlehen
Kreditsumme 50.000 €
Zinssatz 4,3 Prozent
Laufzeit 8 Jahre
Zinsbelastung 17.200 €

Im Beispiel sparen Sie mit dem Grundschulddarlehen im Vergleich zum gewöhnlichen Privatkredit über die Jahre mehr als 18.000 Euro Zinskosten ein. Das zeigt, wie positiv sich die besseren Konditionen durch Darlehen mit Grundschuld auf die Zinskosten auswirken.

So funktioniert der Kredit mit Grundbucheintrag

Bis auf die Eintragung der Grundschuld sowie die Besicherung funktioniert der Kredit mit Grundschuldbucheintrag nicht anders als ein gewöhnliches Privatdarlehen. Im ersten Schritt führen Sie einen Kreditvergleich durch oder nutzen den kostenfreien und unverbindlichen Service der BesserFinanz GmbH. Haben Sie nach der Kreditanfrage das passende Angebot erhalten, beantragen Sie den Kredit mit Grundbucheintrag. Dazu reichen Sie einige Unterlagen ein, wie:

  • Gehaltsnachweis
  • Kontoauszüge der letzten Monate
  • Grundbuchauszug
  • Aufstellung über Eigenkapital (optional)

Den Grundbuchauszug brauchen Sie als Nachweis, dass Ihnen die Immobilie gehört. Zudem erkennt die Bank, ob es andere Belastungen durch ein Grundpfandrecht gibt. Ideal ist eine Immobilie oder Wohnung, die gar nicht oder wenig belastet ist.

Zudem holt die Bank eine Auskunft bei der Schufa ein. Keine Sorge: Bei einem negativen Eintrag besteht ebenso die Option auf ein Privatdarlehen mit Grundschuld. Darauf gehen wir im Beitrag näher ein. Nehmen wir an, die Bank genehmigt den Grundschuldkredit. Die Kreditverträge werden ausgefertigt und die Eintragung ins Grundbuch erfolgt. Ist das passiert, zahlt die Bank die gewünschte Darlehenssumme auf Ihr Konto.

Wann Grundschuld für Privatdarlehen immer vorzuziehen ist

Es existieren einige Gründe und Situationen, in denen die Grundschuld für Privatdarlehen vorzuziehen ist. Das sind insbesondere die folgenden Anlässe:

  • Vorgabe: Monatliche Rate gering
  • Darlehenssumme ist hoch
  • Höherer Zinssatz – effektiver Jahreszins – nicht tragbar
  • Bonität des Kreditnehmers nicht gut

In diesen Fällen ist eine Grundschuld für Privatdarlehen immer vorzuziehen. Das gilt zum Beispiel bei einer mittleren bis schlechten Bonität. Die Bank vergibt in solchen Fällen oft kein Blankodarlehen. Der Blankokredit ist ein Darlehen, bei dem der Kreditgeber auf Sicherheiten verzichtet. Bei einem Kredit mit Grundschuldeintrag genehmigt die Bank das Darlehen oft.

Ebenfalls ziehen Sie die Grundschuld Privatdarlehen vor, falls Sie eine geringe Kreditrate benötigen. Wie Sie erfahren haben, ist der Zinssatz beim Grundschulddarlehen niedriger als beim gewöhnlichen Privatdarlehen. Durch den geringeren Kreditzins sinkt die monatliche Kreditrate erheblich. Dazu ein Beispiel. Wir stellen einen Privatkredit ohne Grundschuld sowie ein Privatdarlehen mit Grundschuld gegenüber:

Gewöhnliches Privatdarlehen
Kreditsumme 25.000 €
Zinssatz 8,9 Prozent
Laufzeit 6 Jahre
Monatliche Rate 532,64 €
Privatdarlehen mit Grundschuld
Kreditsumme 25.000 €
Zinssatz 4,2 Prozent
Laufzeit 6 Jahre
Monatliche Rate 434,72 €

Sie reduzieren im Beispiel durch das Grundschulddarlehen Ihre Kreditrate im Vergleich zum gewöhnlichen Privatdarlehen um monatlich rund 100 Euro. Die Grundschuld für Privatdarlehen ist immer vorzuziehen, wenn Sie eng kalkulieren. Gleiches gilt für preissensible Kreditnehmer. In dem Fall sparen Sie mit dem Grundschulddarlehen enorme Zinskosten ein. Die erzielbare Gesamtersparnis beläuft sich auf mehrere Tausend bis über 10.000 Euro. Abhängig ist die Ersparnis neben dem Zinssatz ebenso von der Darlehenssumme sowie der Laufzeit des Kredites.

Grundschulddarlehen ohne Zweckbindung - der große Vorteil

Ein Vorteil besteht beim Grundschulddarlehen darin, dass keine Zweckbindung existiert. Dies bedeutet, dass Sie den Grundschuldkredit nicht im Rahmen einer Baufinanzierung nutzen brauchen, also in dem Verwendungszweck frei. Stattdessen nehmen Sie das Grundschulddarlehen für Konsumzwecke in Anspruch. Sie kaufen ein neues Auto und finanzieren es durch einen mit der Grundschuld abgesicherten Privatkredit. Oder Sie eine neue Küche finanzieren, oder ein Urlaub geplant ist, der finanziert werden muss. Die meisten Banken schränken den Verwendungszweck beim Grundschulddarlehen nicht ein. Fällt die Kreditentscheidung positiv aus? Dann spielt es für den Kreditgeber keine Rolle, wofür Sie das Geld verwenden. Sie haben folgende Voraussetzungen zu erfüllen, wenn Sie ein Grundschulddarlehen ohne Zweckbindung nutzen:

  • Ausreichende Bonität vorhanden
  • Immobilie als Sicherheit existiert
Ebenfalls ist zu gewährleisten, dass die als Sicherheit dienende Immobilie nicht in großem Umfang belastet ist. Durch die Grundschuld ist eine ausreichende Absicherung erforderlich. Ferner vergeben Banken ein Grundschulddarlehen oft ab einer Mindestsumme. Diese bewegt sich zwischen 30.000 und 50.000 Euro. Kredite zwischen wenigen Tausend und bis zu 10.000 Euro oder 20.000 Euro werden ohne Grundschuld vergeben.

Warum ein Darlehen ohne Grundbucheintrag nicht immer Sinn ergibt

Das Darlehen mit Grundbucheintrag ist eine hervorragende Alternative und im eigentlichen Sinne auch ein Eigentümerdarlehen. Das hängt damit zusammen, dass ein Darlehen ohne Grundbucheintrag nicht immer Sinn ergibt. Die Gründe haben wir im Beitrag genannt. Jedoch ergibt ein Darlehen mit Grundbucheintrag ebenfalls nicht immer Sinn. Es entstehen zusätzliche Nebenkosten. Das sind die Gebühren für die Eintragung der Grundschuld, die sich aus Notar- und Grundbuchkosten zusammensetzen.

Finanziell lohnt ein Darlehen mit Grundbucheintrag unter der Voraussetzung, dass die Zusatzkosten geringer als die Zinsersparnis sind. Wenn Sie den Grundbuchkredit aufnehmen, führen Sie diese Kalkulation durch. Sind die eingesparten Zinskosten höher als die zusätzlichen Nebenkosten, lohnt sich das Darlehen mit Grundbucheintrag. Zum Verdeutlichen die folgende Beispielrechnung:

  • Zinsersparnis durch Grundschulddarlehen: 1.900 €
  • Notar und Grundbuchkosten: 1.500 €

 

Im Beispiel lohnt der Grundbuchkredit, denn die Zinsersparnis übersteigt die Kosten für Notar und Grundbuchamt.

Grundschuld Privatdarlehen - was machbar ist

Besitzen Sie eine Immobilie oder Eigentumswohnung? In dem Fall ist ein Privatdarlehen mit Grundschuld fast immer machbar. Voraussetzung ist, dass die Immobilie nicht komplett durch einen anderen Kredit und eine existierende Grundschuld belastet ist. Die Banken haben durch ein Privatdarlehen mit einer Grundschuld als Absicherung ein wesentlich geringeres Risiko. Deshalb sind die Banken dazu bereit, ein mit der Grundschuld abgesichertes Privatdarlehen zu vergeben. Wir von der BesserFinanz GmbH helfen Ihnen, das optimal passende Grundschulddarlehen zu finden. Machen Sie dazu einige Angaben und führen Sie online die Kreditanfrage aus. Im nächsten Schritt kümmern wir uns darum, für Sie das optimal passende Angebot zu finden. Durch den Grundschuldkredit sparen Sie Zinskosten ein, wenn Sie einen Vergleich zu einem klassischen Privatdarlehen ziehen. Selbst bei einer negativen Schufa lässt sich das Grundschulddarlehen mit einer Grundschuld als Absicherung realisieren. Zudem sparen Sie durch unseren Service Zeit, Aufwand und schonen nicht selten Ihre Nerven.
Schwarzer gepunkteter Kreis
Grundschuld Privatdarlehen - was machbar ist bei BesserFinanz GmbH

Die Grundschuld Kredit Vorteile

Im Beitrag haben wir mehrere Vorteile genannt, durch die sich der Grundschuld Kredit auszeichnet. Diese Vorzüge lauten in der Übersicht:

  • Finanzierung ohne Eigenkapital realisierbar
  • Mitfinanzierung der Kaufnebenkosten (bei Baufinanzierung)
  • Umschuldung mit deutlich niedrigeren Zinsen
  • Reduzierte Kreditrate
  • Kreditzinsen ab drei Prozent
  • Zwangsversteigerung verhindern
  • Optimale Finanzierung eigengenutzter Immobilien
  • Darlehen ohne festen Verwendungszweck
  • Ablösung von teuren Privatdarlehen
  • Wenige Voraussetzungen zu erfüllen

Diese Vorteile zeigen die Flexibilität eines Grundschuldkredites. Zahlreiche Banken vergeben das Grundschulddarlehen ohne Eigenkapital. Das hat einen Grund. Mit der Immobilie sowie der Grundschuld existiert eine aus Sicht der Bank ausreichende Sicherheit. Der Grundschuldkredit hat zudem für viele Kreditnehmer finanzielle Vorteile. Sie lösen Ihr bisherigen Privatdarlehen ab und zahlen zukünftig einen erheblich geringeren Zins. Das wirkt sich positiv auf Ihre monatliche Darlehensrate aus, die sinkt. Damit entlasten Sie zusätzlich Ihre Schufa.

Ebenfalls vorteilhaft ist, dass eine negative Schufa nicht relevant ist. Das Grundschulddarlehen erhalten Sie mittels der BesserFinanz GmbH auch bei einem negativen Merkmal. Auch sehr negative Schufaeinträge und/oder eine anstehende Insolvenz, wobei Ihre Immobilie auf dem Spiel steht, ist zur Rettung derer machbar. Überdies ist der Grundschuldkredit nicht an einen festen Verwendungszweck gebunden. Handelt es sich um einen Baukredit, lassen sich die Kaufnebenkosten mitfinanzieren.

Nutzen Sie unseren kostenfreien und unverbindlichen Service, damit wir von BesserFinanz GmbH den optimal passenden Grundschuldkredit für Sie finden. Es entstehen keine Kosten und die Angebote sind unverbindlich. Sie sind nicht gezwungen, sich für eines der von uns angebotenen Grundschuldkredit Darlehen zu entscheiden.

Deswegen Darlehen mit Grundschuld absichern

Die Vorteile sind gute Gründe, um ein Privatdarlehen mit einer Grundschuld abzusichern. Kreditnehmer profitieren von günstigen Zinsen. Zudem erhöht sich die Chance auf eine Kreditzusage, wenn das Darlehen durch eine Grundschuld abgesichert ist. Dies trägt zusätzlich zur Stabilität der Finanzierung bei. Nach einer Umschuldung mit einem Grundschuldkredit haben Sie einen besseren Überblick über Ihre Finanzen. Zudem entlasten Sie Ihre Schufa. Dies trifft zu, wenn mehrere Darlehen mit einem Grundschuldkredit viel günstiger abgelöst werden. Zusammengefasst sichern Sie Ihr Darlehen aus folgenden Gründen mit einer Grundschuld ab:

  • Günstigerer Zins
  • Kreditzusage wahrscheinlicher
  • Stabilere Finanzierung
  • Besserer Überblick über Ihre Kredite und Raten

So bekommt man ein Grundschulddarlehen trotz Schufa Eintrag

Haben Sie einen negativen Eintrag in der Schufa? Wir von der BesserFinanz GmbH helfen Ihnen dennoch ein Grundschulddarlehen zu erhalten. Aufgrund der Immobilie als Sicherheit sind Banken oft dazu bereit, trotz negativer Schufa ein Grundschulddarlehen zu vergeben. Die BesserFinanz GmbH sucht nach den für Sie besten Angeboten. Wir übernehmen viele der Tätigkeiten (Notare, Behörden, Anwälte etc.) für Sie, sodass Sie viel Zeit einsparen. Die BesserFinanz GmbH sorgt dafür, dass Sie ein Grundschulddarlehen trotz Schufa-Eintrag erhalten. Das setzt nur das Erfüllen weniger Voraussetzungen voraus.

Die häufigsten Fragen und Antworten, rund um das Thema von Grundschulddarlehen
FAQ zu Grundschulddarlehen
Fragezeichen PunktIcon
Grundschulddarlehen -FAQ

Grundschulddarlehen werden häufig zur Baufinanzierung verwendet. Kreditnehmer können diese Darlehen nutzen, um den Kauf eines Hauses oder den Bau einer Immobilie zu finanzieren. Die Grundschuld dient dabei als Sicherheit für den Kreditgeber und ermöglicht oft günstigere Zinssätze im Vergleich zu unbesicherten Darlehen. Die Darlehenshöhe und die Rückzahlungsbedingungen werden zwischen dem Kreditnehmer und dem Kreditgeber vereinbart, und die Rückzahlung erfolgt in der Regel über einen längeren Zeitraum.

Die Beantragung eines Grundschulddarlehens erfordert in der Regel eine gründliche Bonitätsprüfung des Kreditnehmers, die Bewertung der Immobilie und die Festlegung der Darlehensbedingungen. Der Kreditgeber wird eine Grundschuld im Grundbuch eintragen lassen. Der genaue Ablauf kann je nach Land und Finanzinstitut variieren.

Bei einem Grundschulddarlehen gewährt der Kreditgeber dem Kreditnehmer ein Darlehen, das durch die Eintragung einer Grundschuld auf der Immobilie gesichert ist. Der Kreditnehmer zahlt das Darlehen gemäß den vereinbarten Bedingungen zurück, und im Falle von Zahlungsausfällen kann der Kreditgeber die Immobilie verkaufen, um sein Geld zurückzuerhalten.

Wenn von einem “nachrangigen” Grundschulddarlehen die Rede ist, bedeutet dies, dass im Falle einer Zwangsversteigerung oder einer anderen Art von Verwertung der Immobilie, die die Grundschuld als Sicherheit nutzt, dieses Darlehen erst nach anderen vorrangigen Darlehen und Gläubigern bedient wird. Nachrangige Grundschulddarlehen haben daher eine niedrigere Priorität und sind riskanter für Kreditgeber.

Im deutschen Rechtssystem wird oft zwischen Grundschuld und Hypothek unterschieden. Die Grundschuld gilt als flexibler und vorteilhafter für Kreditgeber, da sie unabhängig von der tatsächlichen Darlehenshöhe ist. Bei einer Hypothek ist der Darlehensbetrag direkt an die Höhe der Hypothek gebunden. Das bedeutet, dass bei einem Grundschulddarlehen der Kreditnehmer die Möglichkeit hat, zusätzliche Darlehen aufzunehmen, ohne die Grundschuld neu einzutragen, was bei einer Hypothek komplizierter sein kann.

Ein Grundschulddarlehen ist ein Darlehen, bei dem eine Grundschuld auf einer Immobilie als Sicherheit für die Rückzahlung des Darlehens dient. Die Grundschuld ist ein grundbuchlich eingetragenes Recht, das dem Kreditgeber im Falle von Zahlungsausfällen des Kreditnehmers ermöglicht, die Immobilie zu verkaufen, um das ausstehende Darlehen zurückzuerhalten.

Nach oben scrollen